Diese Internetseite wird gesponsort von:

zurück

FRIEDRICH HOLLÄNDER - Man stirbt nicht einfach bumms ...

Die Revue eines Lebens in Chansons und Erinnerungen

Das Programm von und mit Ulrich Jokiel ist eine Hommage an Friedrich Holländer, ausgehend von seiner "Wartezeit" im Pariser Hotel Ansonia. Es schildert das Leben Holländers anhand von Briefen und seiner Autobiographie "Von Kopf bis Fuß". Im Vordergrund steht dabei sein eigenes Emigrantenschicksal, das er schonungslos und ironisch beschreibt. So entwickelt sich die "Revue eines Lebens", in der Chansons aus den Jahren 1920 - 1958 teilweise in Déja-vue-Manier eingefügt sind.