Diese Internetseite wird gesponsort von:

Fotogalerie   

zurück

In der Bar zum Krokodil

Revue über die Liebe, den Suff und die Musik

Der Pianist probt seine Akkorde, der Kellner poliert seine Gläser. Die Frau, die hereintrippelt und sich als die neue Künstlerin vorstellt, würdigen sie beide keines Blickes. Doch sie findet sich auch so zurecht, weiß wo in solchen Etablissements die Ecke mit dem fleckigen Spiegel, dem Paravent und dem Reservoir an Federn, Stolen und Tüllaccessoires zu sein pflegt. Carola Moritz gibt die Mischung aus verrucht und kindlich: mit dem adretten Pagenkopf und dem kleinen Schwarzen wirkt sie wie ein Modell aus einem Zille-Bilderbuch.
Sie schöpft aus dem Repertoire von Holländer bis Stolze und mischt herausfordernde Texte wie Klabunds makaber-melancholische Ballade "Ick baumle mit die Beene" in die selige Asphaltromantik...