Diese Internetseite wird gesponsort von:

Pressestimmen   Besetzung   Fotogalerie   

zurück

Moulin Rouge

Das Montmartre-Musical. Eine Frankreich-Revue.

Berlioz, Bizet, Moustaki, Offenbach. Bruant, Cocteau, Heine, Hemingway, Hugo, Maupassant, Sartre, Zola u.a.

Ein prickelndes Sittengemälde Frankreichs und der Franzosen. Montmartre, Synonym für Lebenslust, Boheme und Rebellion. Ab der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts stürzt sich ein buntgemischtes Publikum aus Adel, Großbürgertum, Künstlern und Kriminellen in die Demi-Monde der Cabarets auf dem Montmartre. Im Moulin Rouge fiel der halbe Saal in Ohnmacht, wenn die Beine der Tänzerinnen beim wilden Can Can unter Fluten von Spitzen zum Vorschein kamen.
Hier in der "Butte" ist auch der Ursprung der Pariser Commune zu finden. Auch nach der Belle Epoque trifft sich alles was Rang und Namen hat in den Cafés und Vergnügungsetablissements des Viertels. Hemingway schreibt seine Reportagen, die Piaf trotzt singend der deutschen Besatzungsmacht. Selbst der Existenzialismus verdirbt den Franzosen nicht wirklich den Appetit. Da kann der Deutsche nur von Pigalle und Straßburg im Sonnenschein träumen. Sagen wir es neidlos mit Heinrich Heine: Lasst uns die Franzosen preisen! Sie sorgten für die zwei größten Bedürfnisse der menschlichen Gesellschaft, für gutes Essen und bürgerliche Gleichheit!